The Tribe RPG | Deutsch | FSK 18 | Szenentrennung | Halbprivat
 
StartseitePortalFAQTeamAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Oops! Hey wie war dein Abend?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Emily

avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Mo 02 Mai 2016, 18:11

Ja nun kam das Thema mit dem Sorgen machen. Natürlich verstand sie Dom den schließlich würde auch sie sich sorgen machen um ihn wenn mal was sein sollte. Nur war das ein komisches Gefühl bei ihr da sie so was noch nie hatte das jemand sich um sie sorgte. Nach dem Virus stand man alleine da man musste selber schauen das man überlebt. Am Anfang war es mehr als schwer gewesen da man nicht wusste wie, wo und was mach tun sollte. Erwachsene gab es nicht mehr und Gesetzeshüter auch nicht. Die Jugendlichen wurden verrückt besser gesagt ein Teil von ihnen. ‘‘Ich weiß aber ich kenne das nicht. Ich habe mich bis jetzt immer nur selber geholfen von Anfang an. Das ist ein komisches Gefühl und neu Land.‘‘ sagte sie zu Dom. Gut das war jetzt nicht wirklich eine gute Erklärung wenn sie jetzt darüber nach dachte. ‘‘Aber ich gebe mir Mühe kein Ärger zu machen.‘‘ meinte Em. Gut sie würde es versuchen aber ob es auch lange klappt war eine andere Frage. ‘‘Na solange du mir keine Leine um den Hals hängst.‘‘ scherze Emily. Sie war ja kein Hund und das würde auch komisch ausschauen aber bei Dom würde das sicher gut ausschauen. Bei den Gedanken musste Em schmunzeln schob diese aber auf die Seite dann. Bei seine Antwort musste Emily nun lachen so ein Suspensorium ist lustig aber würde sicher auch nicht gut ankommen besonders wenn sie sich vor eine Frau ausziehen und so was zum Vorschein kommt. ‘‘Tja das würde nicht sexy ausschauen wenn sich der Mann aufzieht und die Frau das dann sieht. Ich würde mich zu Tode Lachen.‘‘ meinte sie und grinste dann. Ja Erotisch ist das ganz bestimmt nicht. Nun aber würde es jetzt heiß hergehen im Bett angekommen machte sie seine Hose auf und mit seiner Hilfe waren beide Dinge rasch unten. Ihr Blick ging zu Dom und wartete ob er bereit war und diese war es. Ihre Hand ging zu seinem Penis und berührte ihn leicht und sanft dann machte sie ihren Mund auf und nahm sein Penis in den Mund. Sie merkte schnell dass es ihm gefiel da er größer und steifer wurde. Ihre Zunge spielte nun mit seiner Spitze und saugte leicht danach biss sie leicht drauf. Ihre eine freie Hand ging zu seinen Rechten Ei und massierte diesen leicht und dann etwas stärker. Nun nahm sie sein Penis ganz in den Mund und bewegte ihren Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Di 03 Mai 2016, 15:10

Dom wusste, dass Emily anders war als andere Frauen, und genau deshalb schätzte er sie, deshalb hatte er solche Gefühle für sie, deshalb faszinierte sie ihn. Es gab eben nicht viele Frauen wie sie, nicht nur stark sondern eben auch teilweise teuflisch. Das gefiel dem großen, kräftigen Mann sehr, und das faszinierte ihn an ihr. Auch ihre sündige Art nahm ihn gefangen. Und er wusste ebenso, dass er ein solches Biest nicht an die Kette legen konnte, denn er war selbst ein Biest, ein Monster, das sich nicht an die Kette legen ließ. Darum zum Beispiel gab es auch keine Red Right Hand mehr, und genau darum hatte es auch keine Outlaws mehr gegeben. Die Master of Flames waren hier besser organisiert, sie waren eine lockerere Bande mit nicht so viel militärischen Rängen. Klar gab es auch hier einen Anführer und so weiter, aber Dom hatte nicht das Gefühl, dass man ihn an der kurzen Leine hielt, wie es bei den Outlaws war und wie es zum Teil gefühlsmäßig auch bei Trash war. Nun fühlte er sich heimisch. Ebenso heimisch wie er sich auch bei Emily fühlte. Leicht nickte er, sah sie an, ihr tief in die Augen.
"Ich weiß, Em, ich weiß. Für mich ist es auch neu, dass ich mich um jemanden sorge. Dass mir jemand was bedeutet, weißt du. Ich weiß, dass ich dich nicht an die Kette legen kann, ich kann dich nur bitten, pass auf dich auf, denn ich will mein Mädchen nicht verlieren"
Das letzte begleitete er mit einem leichten Grinsen, das typisch für ihn war. Sie versprach ihm, zu versuchen besser aufzupassen.
"Hey, du musst mir nicht versprechen keinen Ärger zu machen, wir beide stehen doch für Ärger, unser Tribe steht für Ärger, und genau darauf steh ich. Solang der Ärger nicht auf meine Kosten geht selbstverständlich"
Jetzt wurde das Grinsen breiter. Ja, Dom stand auf Ärger, er machte gerne Ärger, verbreitete Chaos und Zerstörung. Angst und Schrecken waren ihm nicht mal wichtig, er stand auf Zerstörung und Chaos, Action. Das war sein Ding. Er lachte kurz auf.
"Eine Leine? Naja, falls du auf Fesselspiele stehst, kann ich das mal machen, aber sonst...du kennst mich ich bin nicht so", sagte er grinsend.
Dass sie das nicht sexy finden würde, wenn man ein Suspensorium vorfand, das war ihm klar, er grinste sie an. Tja, das war Em, immer ein bisschen auf die erotischen Aspekte des Lebens schauend. Nun aber ging es heiß her, und Dom freute sich schon darauf. Er lag auf dem Bett, die Hose wurde ihm ausgezogen und sie begann, seinen kleinen Freund sanft zu liebkosen, erst an der Spitze, dann nahm sie ihn teilweise in den Mund und massierte auch weiter unten. Und schließlich hatte sie ihn ganz in ihrem Mund und bewegte ihren Kopf. Dom legte seinen Kopf zurück und stöhnte mit tiefer Stimme, oh ja, das war super! Seine Hand vergrub sich leicht in ihren Haaren und er bewegte sein Becken so mit, dass er ihr quasi damit half...
Nach oben Nach unten
Emily

avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Sa 07 Mai 2016, 23:36

Es war schon komisch das die beiden ein Paar waren den eigentlich dachte sie immer das Dom ein Freigeist wäre der sich nicht binden möchte. Emily war nicht anders sie hatte noch nie eine feste Beziehung gehabt gut keine richtige. Ja hätte man beide am Anfang gefragt ob wir mal ein Paar werdet hätten beide sicher gelacht. Emily erinnerte sich noch an das erste treffen der beiden auf dem Markt wo er sie gerettet hatte einfach so. Natürlich konnte man Em nicht an Ketten legen genauso wie bei Dom. Als Dom dann alles gesagt hatte nickte sie leicht mit dem Kopf. ‘‘Gut ich denke bei dem Wort versprechen würde ich immer verlieren und müsste es dann immer gut machen. Das könnte schwer werden.‘‘ scherzte sie und musste grinsen. Ja beide standen auf Action dafür sind sie beschaffen aber sie versteht das es falsch war vorhin. Es hätte auch schlimm ausgehen können für Dom aber sie war sich sicher dass er es konnte da die Typen so aussahen wie der blond den sie mal sahen. Em musste kurz auflachen wegen der Leine Sache aber ja auf Fesselspiele da würde sie nicht nein sagen. ‘‘Tja wer weiß was mal kommt würde ich sagen.‘‘ meinte sie und schmunzelte. Em war nicht abgeneigt Dinge aus zu probieren aber das würde sie auch nur bei Dom gestatten. Da spielte das Vertrauen mit. Jetzt konnte Dom es genießen da sie ihn verwöhnt mit dem Mund. Am Anfang spielte sie ein wenig mit seinem Penis aber dann fing sie richtig an. Sie konnte hören wie er stöhnte das es ihm gefiel was sie da tat. Doms Hand vergrub sich in ihren Haaren und sein Becken bewegte sich mit. Ihr Mund Bewegte sich weiter und spürte wie sein Freund größer wurde und härter. Mit der anderen Hand massierte sie weiter seine Hoden und setzt kurz ihre Nägeln ein aber nicht fest. Es gefiel Dom und ja auch sie machte das Ganze ein wenig an. Sie nahm sein Penis aus dem Mund und sah wie der nun wie eine 1 stand. Ems Zunge ging nun zu seinen Hoden und küsste sie dann beißt leicht rein mit den Zähne. Em leckte kurz mit der Zunge drüber. Kurz sah sie Dom mit einen verführerischen Blick an wehrend sie weiter seine Hoden bearbeitet dan nahm sie ihre Hand und umfasst sein Penis fest und drückte diese immer wieder zusammen. Sie ließ von seinen Hoden ab und machte sich wieder mit der Zunge an die Arbeit. Sie befeuchtete ihren Lippen und ließ seinen harten Penis wieder in ihren Mund dabei lutschte und saugte dran wurde dann fester. Ihre Hände liegen nun rechts und links an seine Oberschenkel und lutschte weiter und fester das Blut in seinen Penis kochte sicher und war bereit sich zu erlösen. Gott auch wenn sie nicht Befriedige wird wurde auch sie leicht erregt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   So 08 Mai 2016, 00:37

Ja, Dom hätte sicher laut gelacht und sich gefragt ob derjenige einen an der Klatsche hatte, wenn jemand behauptet hätte, er würde sich mal fest binden. Aber wie es aussah hatte er genau das getan, und das beste war, er fühlte sich nicht an die Kette gelegt, nein, er fühlte sich noch genauso frei wie vorher, eben weil Em so ein Mädchen war, das einen nicht kontrollierte, einsperrte und an die Leine nehmen wollte. Em war genau wie er, und deshalb fand er sie so faszinierend, und vor allem war sie in allem so gut, dass er gar keine andere mehr wollte, im Moment jedenfalls nicht. So wie sie ihn immer anmachte und wie sie ihn verwöhnen konnte, oh das hatte noch keine mit ihm angestellt, und genau das war ihm auch immer im Kopf geblieben, und deshalb hatte er sich auch noch gut an sie erinnern können, als er sie wiedergesehen hatte und sie erneut gerettet hatte vor zwei schlechten Verlierern beim Pokern.
"Ach weißt du, so schlecht ist das eigentlich gar nicht, die Wiedergutmachungen, da könnt ich mich ganz sicher dran gewöhnen...", meinte er frech grinsend und nickte bei den nächsten Worten, denn da konnte er schon kaum noch sprechen, zu groß war die Vorfreude auf das, was bevorstand. Oh ja, sie war wirklich fantastisch, so wie sie konnte das keine, oh Gott war das gut! Immer lauter stöhnte er, sie wusste genau was sie tat. Immer heftiger ging sein Atem, er fühlte, dass es nicht mehr lange dauern konnte und er würde kommen, wenn er es nicht aufhielt. Und er wollte mehr, er wollte sie ganz spüren und wollte es ihr besorgen, ja er wollte dass auch sie in Lust aufschrie und stöhnte! Und deshalb setzte er sich auf, nachdem er noch einmal laut gestöhnt hatte, schnappte sie sich und zog sie zu sich rauf, um sie heftig zu knutschen und sich mit ihr so zu drehen, dass sie unten war. Eilig zog er ihr ihre Klamotten aus, denn jetzt war die Lust groß. Er küsste ihren Bauch herunter, zog ihr auch den Slip schnell aus und begann, sie schließlich zwischen den Beinen mit Lippen und Zunge zu verwöhnen...
Nach oben Nach unten
Emily

avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Do 12 Mai 2016, 17:33

Sie war zum Glück für Dom keine Frau die ihn Kontrolliert oder immer wieder fragt wo warst du. Natürlich würde sie Eifersüchtig werden wenn eine andere Frau sich an ihm ran machen würde. Em war anders nicht Zickig oder Anhänglich das würde man bei ihr vergebens suchen. Ihr machte es nichts aus wenn Dom ein Abend alleine sein möchte jeder hat sein Freiraum und seine Hobbys. So weit würde es noch kommen wenn sie ihn verfolgt um zu wissen was er so treibt. Gut da würde Emily vom Dach springen wenn sie zu so einer Frau wird. Sie war nun mal keine Typische Frau wie viele sind. Nein sie war anders! Em vertraut Dom und so war es sicher auch umgekehrt. Ihn mal zu betrügen das würde sie nie machen warum auch? Sie bekommt alles was sie wollte und Lust hat auch ihre Sexuelle Wünsche wird erfühlt. Nun konnte sich Dom gehen lassen es einfach genießen was sie da tat. Sie hörte wie sein stöhnen lauter wurde und die Lust in ihm steigt. Es würde nicht mehr lange dauert bis er sich befreien wollte in ihrem Mund den sein Penis wurde hart und ja er wollte die Erlösung aber als Em weiter ihn lutschen wollte setzte Dom sich auf so ließ sie ihn aus dem Mund. Dom schien andere Pläne zu haben und zog sie hoch zu sich um sie zu Küssen und sie dann so zu drehten das sie unten ihm lag. Es dauerte nicht lange bis auch sie teil ihre Kleider verlor. Dom schien eine größere Lust zu haben sie zu nehmen es ihr zu zeigen was er kann. Sie genoss es die Küsse auf dem Bauch und wie er ihr den Slip aus zog. Und dann… kam etwas was ihr Körper verrückt spielen ließ. Er machte sich mit Lippen und Zunge unten an ihr zu schaffen an ihrer Empfindliche stelle worauf sie leicht auf ihre Lippen biss und den Kopf zurück warf. Ihre Hand waren Links und Rechts auf der Seite und krallten sich den Lacken. ‘‘Ja…‘‘ sagte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Do 12 Mai 2016, 18:55

An die Unterhaltung dachte Dom jetzt längst nicht mehr. Jetzt konzentrierte er sich ausschließlich auf das Wohlgefühl, welches ihm sein Mädchen jetzt bereitete, indem sie ihn mit dem Mund verwöhnte. Solche Dinge waren früher einmal selten gewesen, denn nicht jede Frau machte das mit, es gab jede Menge die das ziemlich abturnte, auch wenn er nicht wusste warum. Aber sein Mädchen Em, die machte alles mit, sie gab ihm einfach alles, und er gab ihr gern alles zurück. Das war auch ein Grund, warum er es nicht in Erwägung zog, mit irgendeiner anderen ins Bett zu gehen im Moment, schließlich war er vollkommen zufrieden mit Emily, sie wusste, wie sie ihn erfreuen konnte, sie wusste wie sie Spaß bringen konnte und sie war verdammt nochmal so heiß wie ein Projektil in dem Moment, wo es den Lauf verließ.
Immer öfter musste er laut stöhnen, denn sie war einfach fantastisch in dem was sie da tat, sie wusste genau, bei welchen Punkten an seinem besten Stück sie den Druck ihrer Zunge erhöhen musste, welchen Stellen sie besondere Aufmerksamkeit schenken musste, um wundervolle Wellen der Lust in ihm zu erzeugen. Ihn soweit zu bringen, dass er es kaum noch aushielt, das war eine Kunst die nicht jede Frau beherrschte, aber sie hatte es geschafft. Er hatte sich aufgesetzt und sie sich geschnappt, wild knutschend hatte er sich mit ihr gedreht, und jetzt war sie dran, an den Rand des Wahnsinns gebracht zu werden. Schon bald waren ihre Klamotten verschwunden und er versank mit dem Gesicht zwischen ihren Beinen und verwöhnte sie mit seiner Zunge, und er konnte das gut, zumindest brachte er sie auch zum Stöhnen, und er grinste kurz zu ihr hinauf, machte anschließend weiter. Abwechselnd leckte er über ihre empfindlichsten Stellen, dann machte er die Zunge steif und schob sie das kleine Stück in sie rein, soweit es eben ging und so weiter. Das ganze Spielchen trieb er lange bis auch sie es nicht mehr aushalten würde...
Nach oben Nach unten
Emily

avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Mo 16 Mai 2016, 19:11

Ein Gespräch ist in diesem Moment nicht mehr möglich da beide in einer Welt von Lust waren. So sagte keine der beiden mehr was und genossen das hier und jetzt. Welche Frau würde solche Dinge mitmachen? Nicht jede! Ihre Phantasie ist groß und sie wäre für Experimente nicht abgeneigt. Dom gab ihr das was sie wollte so wie umgekehrt. Sie wusste welche Punkte sie besonders Aufmerksamkeit schenken musste damit seine Lust steigt so spielte so setzte sie ihre Zunge und Mund ein um den Druck der empfindliche Punkte zu erhöhen. Em war bereit das er sich in ihrem Mund erleichtert aber dazu kam es nicht. Es wunderte sie für ein paar Sekunden da ein Mann immer schnell nach Erlösung suchte aber bei Dom war es anders. So setzte er sich auf zog sie zu sich um seine Zunge mit ihrer zu verbinden. Die beiden Küssten sich Wild und Leidenschaftlich und so war so doch erleichtert das er nicht schnell kam und ihre Lust gestillt wird. Nun war sie an der Reihe es zu genießen so verschwand sein Gesicht zwischen irreren Beinen dabei öffnet sie die leicht damit er besser hin konnte. Doms Zunge fing nun an seine Arbeit zu machen indem er sie verwöhnte und Gott ja das war gut. Ihr Körper verlangte nach ihm und so konnte sie ihre Lust nicht unterdrücken und Stöhnte es heraus. Es war heiß einfach ein Gefühl was man in diesen Moment schwer beschreiben könnte. Doms Zunge war nun bei ihr Klitoris wo er sich intensiv verwöhnt dann merkte sie wie seine Zunge steif wurde und eindrang. Ihr Herz fing nun an schneller zu Schlagen und der Puls stieg immer höher. Sie biss sich auf die Lippen den Em wusste das auch sie bald einfach nur ihn spüren wollte aber nicht seine Zunge sondern sein Penis. Aber in diesem Moment wollte sie es noch genießen das er sie Unten verwöhnte. Sie bewegte ihr Becken etwas hoch und eine Hand ging an ihre Brust wo sie spürte das ihre Brustwarzen hart waren. So ließ sie ihn noch ein wenig unten spielen aber dann wollte sie ihn haben ihr Körper verlangte es. ‘‘Ich will dich.‘‘ brachte sie heraus vor Lust. ‘‘Jetzt!‘‘ forderte sie ihn auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Mo 16 Mai 2016, 19:55

Es war schon ein richtiger Rausch, in dem sie sich befanden, so auf Touren bringen konnte ihn nur Emily, und es war ihm eine Freude, sie zu verwöhnen mit dem Mund und der Zunge. Seine rauen Hände streichelten ihre seidenweichen Schenkel, während seine Zunge in wilder Akrobatik in ihr die Lust steigerte. Sanft und dann wieder wild erkundete er mit dem Instrument des Geschmackssinns die Beschaffenheit ihres intimsten Körperteiles,, erforschte dort jeden Winkel und verwöhnte auch ihre Klitoris ausgiebig.
Als sie die Beine weiter spreizte, kam er noch besser heran und konnte noch mehr erkunden, nicht nur die Intimregion, sondern auch ihren Hintern, den er auch schon mit seinem besten Stück spüren durfte, vor einiger Zeit. Sie war schon eine ziemliche Wucht, er wurde so heiß, allein vom Verwöhnen ihres Körpers, dass er es selbst kaum noch aushielt, außerdem hatte sie zuvor seine Lust ins Unermeßliche gesteigert, indem sie ihn mit dem Mund verwöhnt hatte.
Jetzt war es soweit, sie hielt es ebenfalls kaum noch aus und flehte ihn an sie zu nehmen. Leicht grinsend sah er zu ihr hinauf. Er selbst war auch schon unter solcher Hochspannung, schließlich hatte sie ihn vorhin schon fast zum Kommen gebracht. Also krabbelte er zu ihr hinauf und knutschte sie wild, massierte ihre Brust und rieb leise stöhnend sein bestes Stück an ihrer intimsten Stelle. Er genoss die leichte Verzögerung, aber als er dann sein großes bestes Stück in sie schob, stöhnte er laut und tief auf. Es war ein unglaubliches Gefühl der Erlösung, so dass er für einen Moment so blieb, ganz tief in ihr drin, bevor er anfing, zuerst langsam, dann schneller zu stoßen.
Nach oben Nach unten
Emily

avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Mo 23 Mai 2016, 19:33

Ihre Gefühle spielen Achterbahn hin und her gehen sie! Sie konnte sich kaum zurück halten mit ihren Gefühlen und Lust. Sie genoss es dabei, hoffte Em das es nicht zu schnell vorbei geht aber auch ein schönes Erlebnis würde Enden. Nun aber spürte sie Doms Hände an ihrem Schenkel, wie er sie berührte und streichelte. Die Zunge bewegte sich weiter in ihr und Verwöhnte sie mal sanft und dann wieder wilder. So erkundete er sich durch und ließ dabei nichts aus, denn jeden Winkel wurde sie verwöhnt. Ihr Stöhnen konnte man nicht mehr überhören sie verlangte nach mehr, ihr Körper wollte es. Auch ihre Klitoris wurde nicht außen vor gelassen, sondern wurde mit verwöhnt.

Emily spreizte ihre Beine weiter so dass Dom besser heran kommen konnte. Er beschäftigte sich nicht nur im Intimregion, sondern auch ihren Hintern die erweckten Erinnerungen. Dom durfte der erste sein der sie von hinten nehmen durfte. Am Anfang war es unangenehm, aber als er sich Bewegte konnte auch sie sich mit der Zeit lockern und genoss die Stöße, die er ihr gab. Nun ging es wieder ein Schritt weiter, indem er sie verwöhnte und ja sie wurde sehr heiß und das machte sich auch bemerkbar unten.

Em verlangte nach Dom! Sie wollte, dass er nun in ihr eindrang, sie nahm. Sie konnte es kaum noch erwarten und er schien ihre Bitte zu hören und kam hoch zu ihr. Doms Hand ging an ihre Brust und massierte diesen dabei küssten sich beide Wild. Sie spürte reibend sein Penis an ihre intimsten Stelle und ja es ärgert sie ein wenig das er verzögert aber dann…. tat er das was sie, verlangte und drang ein. Und Gott das war eine Erleichterung, auch wenn er kurz so blieb, aber dann fing er an sich zu bewegen. Em ließ die Lust nun raus, ihre Hände waren an seinem Hintern und krallten sich in die Haut.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   Di 24 Mai 2016, 14:02

Nachdem er sie nun ausgiebig verwöhnt hatte, hielt auch er es kaum noch aus, konnte sie aber dennoch noch kurz ärgern, indem er den Moment hinaus zögerte, bis er in sie eindrang. Das gelang ihm gut, denn er rieb einfach sein bestes Stück an ihrer empfindlichen Stelle, und es dauerte etwas, bis er tatsächlich schließlich sich in sie schob und dabei gemeinsam mit ihr laut aufstöhnte. Auch für ihn war es eine richtige Erlösung, schließlich hatte er es selbst kaum noch ausgehalten. Lustvoll fing er an sich in ihr zu bewegen, die wilden Küsse taten ihr übriges. Zuerst war er noch langsam, aber Dom wurde schneller und schneller, wilder und wilder, seine Lust wuchs und wuchs. Die Frau war einfach der Wahnsinn, was wollte er mehr, sie war unglaublich. Sie brachte ihn um den Verstand, und das schafften nicht viele, vor allem nicht so wie es Em schaffte.

Seine Geschwindigkeit, sowie auch die Heftigkeit seiner Stöße wurden immer mehr erhöht, auch das gemeinsame Stöhnen wurde dabei lauter und lauter. Doch es war lange Zeit nicht vorbei, er genoss das, wie er seine Ausdauer unter Beweis stellen konnte, seine Manneskraft, darin war er auch ziemlich gut. Fast eine halbe Stunde lang stieß er immer wilder in sie, doch irgendwann war auch der Punkt erreicht, an dem er seine Lust nicht mehr unter Kontrolle hatte, und sie entlud sich in ihr in einem gewaltigen Orgasmus, der dadurch so unglaublich wurde, dass er sich so lange Zeit gelassen hatte. Er explodierte regelrecht in ihr mit einem lauten Stöhnen und es hörte erst nach einer ganzen Weile auf, ließ langsam nach bis er keuchend sein Mädchen küsste. Sein Mädchen, von dem er glaubte, an ihrem Stöhnen erkannt zu haben, dass sie in der ganzen Zeit mehrere Höhepunkte beschert bekommen hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oops! Hey wie war dein Abend?   

Nach oben Nach unten
 
Oops! Hey wie war dein Abend?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Heute Abend treffen wir uns!! DRINGEND!
» Unternehmungen am Abend
» Düstere Zeiten
» Der Zeitpunkt in deinem Leben
» iCarly VS Victorious ^^

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dream alive - The Tribe RPG :: März 2006-
Gehe zu: