The Tribe RPG | Deutsch | FSK 18 | Szenentrennung | Halbprivat
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Alltag und was man wissen sollte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
the virus
Admin
avatar


BeitragThema: Der Alltag und was man wissen sollte   Sa 10 Feb 2018, 10:14


Der Alltag

Stromversorgung
Als der Virus ausbrach, brachen alle Versorgungen ein. Die Generatoren der Kraftwerke taten zwar einige Wochen noch ihre Arbeit, doch durch das fehlende zutun der Menschen fielen diese nach und nach immer mehr aus. So lag die Stadt einige Jahre im dunkeln. Die Menschen in der Stadt mussten sich mit Kerzen behelfen oder so lange es ging das Tageslicht ausnutzen. Tribes und Tribelose außerhalb der Stadt behelfen sich auch mit Lagerfeuern, welche sie in den kalten Jahreszeiten und in der Nacht noch zusätzlich wärmen kann. Manche Häuser haben sogar den Luxus eines Kamins, welcher bei der Licht und Wärmegewinnung helfen kann. Ende 2006 ändert sich das doch etwas, ein neuer Tribe kommt in die Stadt und diese bringen große Veränderungen mit sich. Der Großteil der Stadt erleuchtet wieder im hellen Licht. Grund dafür ist, dass diese ehemalige Technos sind, welche mit ihrem technischen Wissen den Strom wieder in die Stadt gebracht haben. Die Leute auf dem Land sind allerdings immer noch ohne Strom, ebenso die Menschen am Stadtrand.

Wasserversorgung
Wie mit dem Strom, verhält es sich auch mit dem Wasser. Das Wasserwerk gab einige Wochen nach dem Sterben der Erwachsenen nach und nach den Geist auf. Kein Haus und kein Tribe hat eine Wasserversorung in der Stadt. Wasser muss von Flüssen geholt werden, Regenwasser muss aufgefangen werden. Beide Varianten beinhalten aber, dass das Wasser abgekocht werden muss, wenn man nicht Krank werden will, durch viele Krankheitserreger im Wasser.
Ausnahmen hier sind allerding die Menschen auf dem Land. Die Farmer haben es geschafft, durch eine selbst zusammengebaute Konstelation, fließend Wasser in ihr Haupthaus zu bekommen. Doch auch dieses Wasser sollte immer abgekocht werden.

Hygiene
Durch nicht vorhandenes fließend Wasser ist es schwer, vor allem in der Stadt, ausreichend hygienisch zu leben. Seife, Shampoos, Zahncreme sind nicht mehr in jedem Haus zu finden (außer man hat viel Glück). Dennoch ist es möglich durch Tauschhandel oder Diebstahl an die gewünschten Pflegeprodukte zu kommen.


Medizinische Versorgung
Das Leben ist nach dem Virus nicht einfacher geworden. Die Chancen Krank zu werden ist durch verschiedene Bereiche möglich. Ärzte gibt es keine mehr, nur noch Jugendliche die vieles aus Büchern wissen oder von ihren Eltern. Daher und durch den Mangel an Arzneimittel, kann sogar eine Grippe schon tödlch enden, wenn man nicht richtig versorgt wird.
Chemische Arzneimittel, in Form von Tabletten, Sprays, Säften oder sonstigen Mittelchen gibt es nicht mehr. Wenn man Glück hat, erwischt man noch den ein oder anderen medizinisch Begabten Menschen, der sehr sparsam mit seinen Medis umgegangen ist, dennoch ist in erster Linie dies nicht mehr vorhanden. Dennoch ist es möglich aus verschiedensten Pflanzen und Zusammensetzungen mit anderen Zutaten eine fast so gute Alternative herzustellen. Die meisten Heiler, die es in der Stadt oder auf dem Land gibt, stellen so ihre Medikamente her.

Es gibt überall Heiler. Zumindest verteilt in der Stadt und im Umland. Es gibt einen Tribe in der Stadt, der sich darauf spezialisiert hat, sich um verletzte Menschen zu kümmern, die Evermores. Diese helfen Notfällen kostenlos und 'normalen' Patienten wenn sie dafür eine Kleinigkeit 'bezahlen' (denn auch sie müssen von irgendwas leben). Auch gibt es vereinzelte Hebammen die Schwangeren bei der Geburt helfen können. Operationen sollten, wenn möglich, nicht durchgeführt werden, da es leicht sein kann das ein Patient das nicht überlebt und Narkosemittel nicht mehr vorhanden sind.
Dennoch ist es auch möglich das Tribes, die keinen Heiler bei sich haben, mit erste Hilfe jemanden das Leben zu retten.


Schwangerschaften
Seid euch bewusst, dass es nicht mehr so einfach ist zu verhüten, da es kaum noch Verhütungsmittel (Kondome, Pille etc.) zu finden gibt und die Chance, (ungewollt) schwanger zu werden, ziemlich hoch ist.
Eine Schwangerschaft dauert in der Regeln 9 Monate. Wir im Inplay behandeln es so, dass eine Schwangerschaft im Inplay ebenso lange dauert wie im realen Leben. Plant ihr einen Charakter schwanger werden zu lassen, meldet das vorher dem Team und klärt das mit dem möglichen Vater des Kindes ab, ob dieser auch einverstanden ist. Entscheidet euch wie lange die Schwangerschaft dauern soll (minimale Dauer 5 Inplaymonate) Wissen wir wie lange die Schwangerschaft andauern wird, schreiben wir in unsere 'Herzensangelegenheiten-Liste' auf wann der Geburtstermin sein wird.
Bedenkt jedoch das eine Schwangerschaft an keinem Charakter spurlos vorbei geht. Jede Schwangerschaft hat seine Risiken, vor allem die Geburt. Denn ohne richtige medizinische Versorgung und einen ausgebildeten Arzt ist die Chance höher dass das Kind oder die Mutter bei der Geburt sterben kann. Bitte achtete auch darauf das Schwangerschaften mit Beschwerden verbunden sind, die mal leichter und mal schwerer aufkommen. Informiert euch ggf auf diversen Internetseiten über den Verlauf einer Schwangerschaft und baut diese mit in euer Inplay ein.
Das Geschlecht des Kindes würfelt das Team aus. Falls ihr jedoch ein gewissen Geschlecht haben wollt, besprecht das bitte mit dem Team. Ist der Geburtstermin erreicht könnt ihr entweder eine Szene diesbezüglich anfangen oder ihr lasst euch von uns überraschen, wenn wir mitten einer Szene die Geburt einleiten.

Natürliche Ressourcen
Wasser: Neben der Wasserversorgung der großen Tribes gibt es die Möglichkeit der natürlichen Quellen um an Wasser zu kommen. Einige Orte wären z.B. die Flüsse außerhalb der Stadt, Teiche der, in der Stadt befindlichen, Parks. Die Sammlung von Regenwasser bietet auch eine Möglichkeit an Wasser zu kommen. Wichtig ist jedoch, dass jedes Wasser vorher erstmal abgekocht werden sollte. Der Ozean bietet sich nicht als Wasserquelle an, bekanntlich ist Salzwasser nicht zum trinken da.

Nahrung: Den Tribes, die sich selbst versorgen müssen, bietet die Natur viele Möglichkeiten nicht zu verhungern. Im Umland der Stadt und auch im Wald gibt es genügend Kleintiere, die für erfahrene Jäger mit Leichtigkeit erlegt werden können. Im Meer gibt es einige Fische und ruhige, geduldige, vorsichtige Menschen werden wohl auch hier fündig. Gewürze, Mehl und Salz sind in dieser Zeit selten aber sehr kostbar. Wild wachsende Beeren oder Obst welches an Bäumen wächst stillt so manchen Hunger umsonst oder man ertauscht sich Essen auf dem Marktplatz, was manchmal allerdings nicht ganz so billig ist. Auch kann man bei Händlern noch Dosenfutter in begrenzter Zahl erwerben

Holz: Für die Charaktere die keine dauerhafte Zufuhr von Strom und Wasser haben ist Holz eine wirklich gute Alternative um es halbwegs warm zu haben. Holz lässt sich ziemlich leicht bekommen bwsp. im Wald, in kleinen verwilderten Gärten oder in verlassenen Häusern (Holzgegenstände). Große, öffentliche Flächen bieten sich nicht an, die Gefahr auf andere zu treffen und bestohlen zu werden ist einfach zu groß.

Gebrauchsgegenstände: Darunter fallen Möbel, Matrazen, Kochtöpfe, Decken, Kissen, Stifte, Papier, Bücher, Geschirr ect. pp. sind relativ gut in alten Häusern zu finden. Sie sind ganz sicherlich nicht in bester Verfassung, können aber weiterhin ihrem eigentlichen Nutzen nachgehen. An Kleidung und Stoffe kommt man in der Regel schnell. In jedem Haus ist normal noch etwas zu finden, Händler haben immer irgendwie und irgendwo Stoffe oder eingetauschte Kleidungsstücke im Angebot. Kein Charakter muss nackt herumlaufen oder nur mit komplett zerissenen Sachen.

Luxusgüter: Eine Seltenheit sind Luxusgüter. Sie sind nur noch vereinzelt zu finden. Oft werden sie zu Wucherpreisen verkauft bzw. getauscht. Zu den Luxusgütern gehören bspw. Schmuck, Batterien, batteriebetriebene Ventilatoren, Gasflaschen, Make Up und ähnliches. Viele der großen Tribes besitzen noch einige Luxusgüter, die aber sehr genau bewacht werden.


Waffen
In einer Welt ohne Erwachsene gibt es durchaus Gewalt. Sprengstoffe sind nur bedingt auffindbar oder herstellbar.
Für einen Kampf werden hauptsächlich Schlagwaffen wie z.B. Baseballschlägern oder provisorische Waffen aus herumliegendem Kram oder aber die Körperkraft des Charakters eingesetzt.
Auch Hieb und Stichwaffen wie Messer, Dolche, seltener Schwerter, oder selbst hergestellte Bögen mit Pfeilen sind eine gern gesehene Waffe, vor alle für Jäger.
Neben den Schlag un Stoßwaffen, gibt es auch noch andere Möglichkeiten jemanden anzugreifen und zu verletzen. Gift ist eine sehr seltene, aber mögliche Art.
Die Black Poisons haben Elektroschlagstöcke, welche mit einem Hieb jemanden schnell zu Boden gehen lässt.

Fortbewegungsmittel
In der Regel befindet man sich in einer Stadt und bleibt dort. Gelegentlich erkundet man die Gegend und umliegenden Orte zu Fuß. Manchmal bieten sich auch Rollerblades, Rollschuhe, Skateboards oder Fahrräder an um etwas weitere Strecken hinter sich zu bringen.
Im ländlichen Umkreis werden Pferde als Fortbewegungsmittel genutzt. Für ein Pferd muss natürlich genügend Platz zur Unterbringung sowie Futter und Sattelzeug vorhanden sein. Ansonsten ist eine Beschaffung dieser Utensilien unbedingt notwendig. Landwirtschaftliche Kraftfahrzeuge werden keinen nutzen finden. Auch andere Fahrzeuge sind nicht mehr funktionstüchtig. Benzin ist nicht herstellbar und nicht mehr vorhanden.
In seltenen Ausnahmefällen, wie z.B. damals während der Invasion der Technos, ist es möglich weitere, größere Fortbewegungsmittel zu nutzen. Hierrunter fallen vor allem Flugzeuge und Schiffe, welche aber in so einer Größenordnung bei uns nicht mehr vorkommen

Tiere
Tiere gibt es genügend. In den Seen, Flüssen und im Meer wimmelt es nur so von Fischen und anderen Meersbewohnern. Auf dem Land gibt es verschiedene Arten von Tieren welche wild und manche als Haustiere und Begleiter gehalten werden. So findet man außerhalb der Stadt Tribes die Pferde als Transportmittel bei sich haben, Farmen haben auch ein paar Küche, Schafe, Hühner oder Ziegen in ihren Ställen stehen. In den Wäldern findet man verschiedene Vogelarten, Hasen, Eichhörnchen und Wild, welches ein gern gejagte Tierart ist. Wilde Katzen und Hunde streunen ebenso durch die Umlande wie durch die Stadt. Bei wilden, hungrigen Hunden sollte man allerdings vorsichtig sein, diese können ziemlich gefährlich werden.
Dennoch gibt es auch zahme Hunde und Katzen welche zu treue Begleiter werden. Andere Tiere wie Spinnen und Krabbeltiere kann man hier finden. Auch Schlangen und andere Tiere gibt es noch, vor allem nachdem einige überlebende aus Terrarien oder Zoos ausbrechen konnten.

Sonstiges
Während man Tag für Tag ums überleben kämpft, gibt es neben dem Tribealltag noch andere Ortschaften an denen man für einige Momente den Kampf ums überleben vergessen kann. Neben einem Casino, in dem man gegen etwas Einsatz seinen Spass haben kann, einem Stripclub, in dem ansehnliche Männer und Frauen zeigen was sie haben, gibt es auch die ein oder andere Bar, welche einem, gegen etwas Tauschmaterialien, mit alkoholischen und unalkoholischen Getränken versorgt.


Die Jahreszeiten

Frühling
September bis November
Das Wetter hat im Frühjahr ein ziemlich großes Spektrum. Es kann kalt und frostig, warm und heiß sein. Während dieser Jahreszeit erwacht die Flora und Fauna.

Sommer
Dezember bis Februar
Eine der Jahreszeiten, die mit viel Sonnenschein und angenehmen, hohen Temperaturen ausgestattet ist. Die deutlich längeren Tage werden von lauwarmen Sommernächten abgelöst.

Herbst
März bis Mai
Deutlich spürbar sind die niedrigen Temperaturen im Herbst. Im Gegensatz zur heimischen Fauna werfen nun die eingeführten Pflanzen ihre Blätter ab und verwandelt die Landschaft in ein Farbenspiel.

Winter
Juni bis August
Die Südinsel Neuseelands bietet milde Temperaturen für den Winter. Nur selten wird es richtig kalt. Leichte Schneebedeckungen sind meist auf den Bergen zu finden.
Nach oben Nach unten
http://thetribe-dreamalive.forumieren.com
 
Der Alltag und was man wissen sollte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Was man über Elfen wissen sollte.
» Was eine Frau ab 30 haben und wissen sollte
» Wann sollte man aufgeben und wann nicht???
» Chabos wissen, wer der Boba ist!
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dream alive - The Tribe RPG :: Wissenswertes :: Das Leben in The Tribe-
Gehe zu: