The Tribe RPG | Deutsch | FSK 18 | Szenentrennung
 
StartseitePortalFAQTeamAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Steckbrief

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Saphira

avatar


BeitragThema: Steckbrief   Mo 13 Nov 2017, 17:52

SAPHIRA
...my heart is like an open highway


Bürgerlicher Name:
Saphira White
Rufname/Spitzname:
Saphira, und nur Saphira
Geburtstag/monat/jahr/ort:
14.10.1986 in Wellington
Alter:
Saphira ist 19 Jahre alt
Beziehungsstatus:
Single

ICH UND MEIN TRIBE
HIER LEBE ICH, DASS IST MEIN ZUHAUSE

Tribe:
Im Moment tribelos
Seit wann?:
Seit dem Sturz der Technos - also seit einem Jahr
Aufgabe:
Überlebenskünstler Augenzwinkernder
Wohnort:
Zu meiner eigenen Sicherheit wechsle ich meine Unterkünfte, so oft es geht. Es ist schwierig, etwas Sicheres zu finden, wobei Sicherheit in dieser Welt wohl eine eigene Definition verdient.
Zur Zeit wohne ich in einem unauffälligen, kleinen Haus in Sektor 4. Ordentlich ist etwas Anderes, aber da ich mich dort nicht sehr lange aufhalten möchte, ist mir das eigentlich egal.
Der Text wird im HQ Information eingefügt!


MEIN UNIVERSUM
FAMILIE UND FREUNDE

Mutter, Vater

Mutter: Rose White, 45 Jahre, Schnellimbissangestellte, am Virus verstorben

Meine Mutter und ich hatten ein sehr inniges Verhältnis zueinander. Wir waren so etwas wie beste Freundinnen, konnten über alles reden und waren immer füreinander da. Meine Mom hatte es nicht immer leicht - sie musste mich und meine kleine Schwester Emily alleine aufziehen. Unser Vater hatte sich vor der Geburt von Emily aus den Staub gemacht - da war ich gerade mal 2 Jahre alt. Auch als ich noch sehr jung war, half ich meiner Mutter, wo ich nur konnte. Sie musste viel arbeiten, um ihre beiden Mädels durchzubringen. Sie war eine Kämpferin, durch und durch. Nicht immer blieb es dabei, dass sie im Schnellimbiss arbeitete - wenn es sich ergab, jobbte sie auch als Reinigungskraft, um noch etwas dazuzuverdienen.
Emily und ich verbrachten deshalb viel Zeit bei Oma und Opa, doch sobald wir verstehen konnten, wieso das so sein musste, waren wir unserer Mom garnicht böse. Sie tat es ja für uns.

Vater: John Smith, 47 Jahre, Bauarbeiter,

Zu meinem Vater kann ich nicht viel sagen. Ehrlich gesagt möchte ich für ihn nichtmal die Bezeichnung "Vater" verwenden. Ich kenne ihn eigentlich nur von Erzählungen meiner Mutter und die genügen eigentlich schon, um sich eine Meinung zu bilden. Eigentlich bin ich kein Mensch, der Vorurteile zieht, aber ich denke nicht, dass es akzeptabel ist, wenn ein Mann eine Frau schlägt und diese Frau auch noch die eigene Mutter ist. John verschwand, als meine Mom mit Emily schwanger war. Zu dieser Zeit war ich 2 Jahre alt.
Ein Bedürfnis, ihn kennen zu lernen, gab es nie, da ohnehin nie Kontakt bestand. Ob er vor dem Virus starb oder am Virus selbst, weiß ich nicht. Ehrlich gesagt interessiert es mich auch garnicht.


Geschwister
Dianna White, 17 Jahre
Ich sehe heute noch das Foto vor mir, das meine Oma von mir und meiner Mutter geschossen hatte, als diese mir erklärte, dass sie ein Baby im Bauch hat. Meine kleine Hand liegt auf dem Bauch, wo man noch garnicht erkennen konnte, dass meine Mutter schwanger war und dennoch war ich ganz perplex. Ob ich es damals so richtig verstand, das weiß wohl niemand, aber die Geste an sich fand ich immer total süß.
Als meine kleine Schwester auf die Welt kam, war ich natürlich eifersüchtig - so erzählte es mir meine Mom. Nach einigen Tagen hatte ich das kleine Geschöpf aber akzeptiert und dann waren wir unzertrennlich. In der Schule passte ich auf Dianna auf, obwohl das ohnehin nicht nötig war. Sie ist ein fröhlicher und lebendiger Mensch, eigentlich bei jedem beliebt und konnte auch auf alle Leute zugehen und sich mit ihnen unterhalten. Für diese Eigenschaften bewunderte ich meine kleine Schwester immer.


Kinder
-

Ehepartner
-


ERHEBE DEINE STIMME,
STÖCKE UND STEINE KÖNNTEN MIR DIE KNOCHEN BRECHEN.

Charakterbeschreibung:
Saphiras Charakter hat viele Seiten. Zum einen ist die Blondine ziemlich verschlossen und vertraut keinem so richtig. Lediglich ihre engsten Freunde und ihre Schwester gehören zu den Menschen, denen Saphira wirklich vertrauen kann. Sie hat Fremden gegenüber keine Vorurteile, sondern ist lediglich sehr vorsichtig bei dem, was sie tut. Ihre Beziehung zu Männern in intimer Hinsicht, beziehen sich lediglich aufs Flirten. Also kann man nicht davon sprechen, dass sie intime Beziehungen führt. Saphira ist eher der Typ, der Vertrauen fasst, bevor "mehr" passiert. Einmalige Geschichten kann sie sich nicht so richtig vorstellen - viel mehr wünscht sie sich einen festen Partner an ihre Seite, der für sie da ist und eine starke Schulter zum Anlehnen bietet.
Auch wenn die Blondine verschlossen ist und somit schüchtern rüberkommt, so ist sie ziemlich vorlaut. Saphira ist keinesfalls auf den Mund gefallen und hat stets einen Konter zur Verfügung. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt, was sie sich denkt - sie ist sich bewusst, dass sie damit jemanden verletzen könnte, bemüht sich aber, dass sie das nicht tut.
Hilsbereitschaft wird bei Saphira in Großbuchstaben geschrieben. Sie findet, dass Zusammenhalt sehr wichtig ist und deshalb wünscht sie es sich auch, sich einem Tribe anzuschließen. Da ist aber wieder das Problem, dass sie nur schwer Vertrauen findet. In der Schule war sie das Mädchen, das die junge Kids auf dem Schulhof beschützte. Auch wenn sie sich dafür oft blöde Kommentare anhören musste, so gab es für sie nichts Schöneres, als die dankbaren Blicke der Jüngeren.  


Stärken (5 Stück)
- Überlebensgeschick
- redegewandt
- mutig
- aufmerksam
- weiß, was sie will

Schwächen (5 Stück)
-hübsche Männer
-Süßes
-ungeduldig
-aufbrausend
-vorlaut

Vorlieben (5 Stück)
-ihre Katze Gina
-ihre Schwester Dianna (zur Zeit vermisst)
-flirten
-Kontakt zu Menschen
-schwimmen

Abneigungen (5 Stück)
-Männer
-Spinnen
-Dunkelheit
-Gewitter
-Unterdrückung


Fähigkeiten:

Saphira hat einen sehr guten Orientierungssinn. In der Stadt hat sie einige Plätze, zu denen sie immer wieder zurückkehrt, um die Lage auszuchecken, was auch gleich ihre nächste Fähigkeit ist. Sie kann sehr gut den Überblick behalten und Situationen gut einschätzen. Diese Fähigkeit brauchte sie bereits in der Schule, um Konflikte zu lösen. Immer wieder war sie die, die versuchte, zwischenmenschliche Probleme zu lösen.
Die Blondine kann auch geschickt mit ihren Händen umgehen. Einerseits konnte sie eigentlich immer gut nähen (in der Schule) und andererseits brauchte sie diese Fähigkeit jetzt zum Schlösser knacken. Die Nächte verbringt sie schließlich immer in leerstehenden Häusern, die sie vorher aufbrechen muss.
In der Schule wurde Saphira auch immer sehr für ihre Zeichen- und Malkünste bewundert. Sie liebte es einfach, zu zeichnen - am liebsten malte sie Portraits von Menschen oder Tieren.
Was Saphira absolut garnicht kann, ist singen. Sie hasste es in der Schule und würde niemals auf die Idee kommen, es einfach so zu tun. Dasselbe gilt für Mathematik - sie kann sehr wohl rechnen, aber besonders gut war sie darin eben nie. Als es noch Strom gab, war Saphira nicht gerade das Computergenie - sie konnte mit den ganzen Informatikbefehlen nicht umgehen und war froh, wenn sie zumindest die einfachen Dingen erledigen konnte.


X FAKTEN:
x Spinnenphobie (mehr als nur eine Angst)
x ihr bester Freund ist Spark
x sie braucht ständig jemanden in ihrer Nähe, wenn sie schläft (erst seit sie tribelos ist) - zur Zeit ist es ihre Katze
x sie liebt Süßes, was sie so gut wie nie bekommt
x ihre Lieblingsfarbe ist violett


BESITZTÜMER: Zum einen besitzt Saphira eine Katze, welche Gina heißt. Diese hat sie erst nach ihrer Gefangenschaft bei den Technos bei sich aufgenommen.
Etwas Besonderes, das sie besitzt, ist eine Kettenhälfte - es ist eine Partnerschaftskette. Den anderen Teil hat ihre Schwester Dianna. Von dieser Kette kann sie sich einfach nicht trennen - während ihrer Gefangenschaft bei den Technos trug sie diese nicht öffentlich, sondern versteckte sie entweder in ihrem BH oder in ihren Schuhen, damit sie ihr nicht weggenommen werden konnte.


AUSSEHEN:

Statur/Größe: 1,68 m
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: grün-braun
Kleidungsstil: Was sie gerade findet, aber am liebsten praktisch und bequem. Saphira liebt es aber auch, sich sexy und aufreizend anzuziehen - Anlässe dafür gibt es nicht so oft.
Besonderheiten: Außer kleiner Leberflecken eigentlich nichts.

GESCHRIEBEN IN DIESEN WÄNDEN
SIND DIE GESCHICHTEN, DIE ICH NICHT ERKLÄREN KANN.

Geschichte vor und nach dem Virus:

x Saphira wurde am 14.10.1986 in Wellington geboren und besitzt noch eine um 2 Jahre jüngere Schwester, welche Dianna heißt.
x Ihr Vater verließ ihre Mutter bereits vor der Geburt ihrer Schwester - somit kennt Saphira ihren Vater so gut wie garnicht und hat auch nie den Kontak zu ihm gesucht. Auch von seiner Seite aus kamen nie Versuche, in Kontakt zu treten.
x Die Mutter und die beiden Töchter waren ein eingespieltes Team und verstanden sich immer sehr gut.
x Weil die Mutter jedoch viel arbeiten musste, waren Saphira und Dianna oft bei ihren Großeltern.
x Saphira war in der Schule mittelmäßig - ihre Stärke lag eher in den Sprachgegenständen und auch in Kunst. Mathematik war definitiv nicht ihr Lieblingsfach.
x Auf dem Schulhof war das blonde  Mädchen ständig damit beschäftigt, Konflikte unter Kindern zu lösen.
x Dort lernte sie auch ihren späteren besten Freund kennen - Spark.
x Als der Virus ausbrach, kümmerten sich die Mädchen um ihre Mutter. Der Kampf gegen den Virus verlor sie jedoch leider bald. Daraufhin machten sich die Kinder auf den Weg in eine Unterkunft, die sie jedoch nie erreichten.
x Immer wieder machten sie Pausen und suchten Unterschlupf in Häusern.
x Saphira wurde jedoch von den Technos geschnappt und verschleppt. Dianna konnte sich verstecken und blieb somit verschont.
x Bis heute hat Saphira ihre kleine Schwester nicht mehr gefunden.
x Saphira wurde von Wellington nach Dunedin gebracht, wo sie weiterhin für die Technos arbeiten musste.
x Ihre Arbeit konzentrierte sich im Wesentlichen auf schwere Arbeiten. Viel Pause und Schlaf gab es nicht.
x Durch ihre Gefangenschaft wurde die Blondine noch skeptischer und misstrauischer - sie verschloss sich auch immer mehr.
x Als die Technos gestürzt wurden, gelang auch Saphira ihre Flucht.
x Anfangs war die Blondine alleine unterwegs. Sie vertraut niemandem und tut sich somit schwer bei einer Tribeauswahl.
x In einem Haus, in dem sie Unterschlupf suchte, fand sie eine Katze.
x Saphira und die Katze waren sofort voneinander angetan. Saphira nannte das Tier Gina und seitdem sind die beiden unzertrennlich.
x Die Tribelose wechselt ihre Unterkünfte immer wieder, um sich etwas in Sicherheit zu wiegen. Es stellt natürlich eine schwierige Aufgabe dar, aber für Saphira ist es ein Muss.
x Saphira wünscht sich für die Zukunft einen Tribebeitritt. Sie hat sich jedoch noch nicht entscheiden können, welcher Tribe für sie in Frage kommen könnte.



FÜRS TEAM
Avatarperson:
Dianna Agron

Spielername:
Nina

Spieleralter:
23

Zweitcharaktere:


Weitergabe Steckbrief & Charakter?:
Nein, bleibt bitte alles meins Happy
Nach oben Nach unten
 
Steckbrief
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ryan* - Steckbrief
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dream alive - The Tribe RPG :: Die Anmeldung :: Saphira-
Gehe zu: