The Tribe RPG | Deutsch | FSK 18 | Szenentrennung
 
StartseitePortalFAQTeamAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 HQ der Evermores

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
the virus
Admin
avatar


BeitragThema: HQ der Evermores   Do 28 Sep 2017, 17:18

infomationen zum Dunedin Public Hospital
Hauptquartier der Evermores

allgemeines   •  Erdgeschoss  •  erste Etage  •  zweite Etage  •  dritte Etage •  Dach  


Übersicht über das Krankenhaus

Dunedin Hospital Erdgeschoss

1 = ehemalige KITA mit Schule
2 = Cafeteria
3 = Küche
4 = Toiletten
5 = Hospital Shop
6 = Information

Dunedin Hospital 1. Stock

1 - 8 NPC Zimmer
9 Arzt/Behandlungszimmer

Dunedin Hospital 2. Stock

Türen der Zimmer mit Namen versehen
1 = Brady
2 = Trudy & Bray
3 = Liam
4 = Emsa
5 = Patsy & Ben
6 = Shadow
7 = Breeze (NPC)
8 = Hero
9 = frei
10 = frei
11 = Carly & Matthew

Dunedin Hospital 3. Stock

1= Bettenlager (ehemaliges Intensivstationzimmer)
2 = frei (ehemaliges Intensivstationszimmer)
3 = Abstellkammer
4 = neue Kita/Schule (ehemalige Intensivstation)
5 = Op-Saal
6 = frei (ehemaliger Aufwachraum)
7 = frei (ehemaliger Aufwachraum)
8 = frei (ehemaliger Aufwachraum)

Allgemeines


Behandlungszimmer
Die Behandlungszimmer des Dunedin Public Hospital sind vor allem eins: Durcheinander. Sie haben kaum noch nutzen, da viel zu viele Gerätschaften hier drin stehen, die man in der heutigen Zeit nicht mehr bedienen kann. Neben den medizinischen Gerätschaften wie Stethoskop, Blutdruckmanschette, Ultraschallgerät befindet sich in jedem Behandlungszimmer ein massiver Schreibtisch inklusive zwei Besucherstühle welche sich neben einer Behandlungsliege und mehrere große Kabinettschränke mit Glastüren, die zu Vor-Virus-Zeiten die umfangreiche Bibliothek beinhaltet haben mögen, befinden. Weiß ist hier die einst dominierende Farbe, heute ist alles ein kleines bisschen ausgeblichen. Behandlungszimmer befinden sich auf jeder Etage.

Flure
Reinheit, Sauberkeit, Ordnung, Leichtigkeit, Vollkommenheit das spiegelt die Farbe Weiß auch in den Fluren wieder. Durch die Lackfarbe sind die Flure tatsächlich noch in einem gellen weiß erhalten. Ansonsten sind die Flure sehr breit, haben einen dunklen Fliesenteppich. Hier und da ist eine Sitzgelegenheit, mal mitgenommen, mal weniger mitgenommen. Viele Fenster reichen von der Decke bis zum Fußboden, lassen sich jedoch maximal auf kläppchen verstellen. Flure sind im ganzen Hause zu finden.

Patientenzimmer
Neben einem eigenen Badezimmer verfügt jedes Patientenzimmer über ein bis zwei Betten, die jeweilige Anzahl an Nachtschränken, einen (nicht funktionierenden) Fernseher, Vorhängen, einem Tisch mit zwei bis drei Stühlen, so wie eingebauten Schrank. Manchmal befindet sich noch eine Kommode in den Patientenzimmern. Sie sind alle sehr schlicht gestaltet und befinden sich meistens in einem eher schlechten Zustand, außer sie wurden von den Evermores aufgepebbelt und zu einem ihrer privaten Schlafgemachte unfungiert. Patientenzimmer befinden sich auf jeder Etage.

Erdgeschoss

Trudys Kindergarten/Schule
In einem Bereich im Erdgeschoss, hat sich Trudy, mit einigen anderen, ihren Kindergarten aufgebaut und betreut dort die Kleinsten oder auch die etwas Älteren, um ihnen was beizubringen.

Apotheke
Die Apotheke ist recht klein, glänzt aber mit einem Nebenraum. In dem Nebenraum befinden sich Schränke, wo früher die Medikamente ihren Platz fanden. Heute liegen viele Medikamentverpackungen am Boden. Ein kleiner Tisch hat im Nebenraum ebenfalls seinen Platz, auf ihm liegen noch alte Rezepte. Das Fenster ist klein, und wenn man rausschaut, kann man die Straße sehen.
Der weitere Raum diente als Kassa, wo die Menschen ihre Rezepte abgaben und sie dann die Medikamente bekamen. Die Theke ist braun und weiß. Hinter der Theke ist Platz für zwei Mitarbeiter. Hinter der Theke, an den Wänden sind Holzbretter angebracht, wo ein paar Salben, Medikamente und Pflaster ihren Platz fanden. Am Eingang gibt es einen kleinen runden Tisch, dort liegen ein paar Zeitschriften über Ärzte, Krankheiten und Ähnliches. An der Wand hängt ein Plakat, wo draufsteht ‘‘Zeckenimpfen‘‘ mit einer Zecke. Auf dem Boden liegen sehr viele Zetteln und Zeitungen.

Cafeteria
Die Cafeteria im Krankenhaus ist sehr groß, da hat jedes Tribemitglied seinen Platz. Es stehen viele Stühle und Tische im Raum, immer nett zu Gruppentischen zusammengestellt. Wenn man die Türe rein kommt, fällt der erste Blick auf die große Fensterfront, welche schon ein wenig verstaubt und verschmiert ausschaut. Wenn man aber darüber hinweg sieht, kann man denn Hospital Park sehen, welcher ein schönes Bild bietet. An den Wänden hängen ein paar Bilder, die zu Teil schief hängen.
Die Cafeteria ist mit einer offenen Küche ausgestattet in der, die üblichen, meist etwas größere ausfallenden, Küchengeräte ihren Platz finden. Die Wand ist in Weiß gestrichen aber man sieht schon Gebrauchspuren, die in laufe der Zeit entstanden ist. Die Küche ist in einen modernen Style eingerichtet.

Empfangsbereich
Der Empfangsbereich im Krankenhaus ist im ersten Moment ziemlich groß. Viele Wege führen von ihm ab. Durchaus kann dies im ersten Moment sehr verwirrend wirken. Die Evermores haben alle Türen mit Betten, Tischen und Stühlen verriegelt, außer den Türen, die von ihnen benutzt werden. Es führt rechts ein Treppenhaus in die höher gelegenen Etagen, dahinter sind zwei Aufzüge, die nicht mehr funktionieren. Links der Empfangshalle ist der eigentliche Empfangsbereich, welche eine Information darstellt mit zwei Stühlen, Telefonen und einer Infotafel.
Die Wände sind alle Weiß und mit Plakaten bestückt, wo bei manchen aber die Helfe fällt und am Boden herumliegen oder weg sind. Die weiße Farbe sieht man nicht mehr ganz so schön.

Hospital Park
Der Hospital Park ist sehr groß und diente früher als Ablenkung für Patienten und Besucher. Ein Weg trennt sich in mehrere kleinere Wege und führt durch den gesamten Hospital Park. Immer mal wieder gibt es Bänke, manche von ihnen sind beschmiert, auf dem Weg, die zu kurzen Ruhepausen einladen. Früher einst war der Parks sehr ansehbar gewesen. Heute ist er durch die mangelnde Pflege verwuchert und verwachsen.
Erwähnenswert ist noch der kleine Brunnen, der außer Betrieb ist, am anfang des Parks. Da leider ein Feuer gelegt ist, sind Büsche als auch ein Teil der Wiese angesengt.

Hospital Shop
Im Krankenhaus gibt es ein Shop in dem Besucher für Patienten Geschenke kaufen konnten. Dieser hat seine besten Zeiten aber hinter sich. Er schaut verwüstet aus, durch die Plünderer die Sachen mitgenommen haben. Der Shop ist sehr Dunkel und stickig am Boden liegt altes Zeug herum. Es gib eine Theke aus Glas, welche heil geblieben ist. An den Wänden glänzt der u.a. der Schriftzug ‘‘Virus‘‘. Der Shop ist für alle offen aber der wird nie benutzt.

Notaufnahme
Die Notaufnahme ist sehr groß, wie viele Zimmer es gibt? Es gibt sicher mehr als Zehn. Es stehen ein paar Betten herum und auch Stühle. Es sieht anders aus als vor dem Virus den sauber ist es nicht mehr. Die Wände aber behielt seine weiße Farbe durch den Lack, der da aufgetragen wurde. Es liegen sehr viele Dinge auf dem Boden herum wie z.B. Krankenhauskleider oder auch Dokumente von den Patienten. Wenn man sich in manchen Zimmern umschaut, dann liegen manche Betten auf dem Boden, weil sie umgeworfen wurden, die Fenster sind schmutzig und auch die Bilder die an den Wänden hingen liegen zerbrochen auf dem Boden. Es ist nicht so wieder früher da müsste man sehr viel aufräumen, damit es sein Glanz von früher wieder erreicht.

erste Etage

Patientenzimmer
In der kompletten zweiten Etage stehen Zimmer frei für behandelnde Patienten und auch für Gäste.

zweite Etage


Zimmer von Liam
Er lebt im Krankenhaus. Dort hat er sich ein großes Zimmer ausgesucht. An der Wand hängen Tücher in rot und erdfarben. Auch ein Kleiderschrank in welchem er seine Klamotten verstaut ist dort, sowie ein Schreibtisch so wie ein Stuhl. Ein großes Doppelbett und eine Couch findet man hier ebenfalls.

Zimmer von Bray
Brays Zimmer ist groß und hell, wenn man hinein komm sieht, man gleich das große Fenster. Im Raum steht ein Krankenhausbett, dazu den passenden kleinen Nachtschrank, wo ein paar persönliche Dinge von Bray liegen. Das Fenster ist mit Rollladen bestückt und weißen Vorhängen. An der Wand hängt ein Bild von einer Landschaft und auch ein kleines Badezimmer schließt sich an.Es gibt sogar ein Spiegel drin dieser ist aber kaputt und nur noch zur Hälfte.
Im Zimmer findet sich ein Schrank wieder, in ihm sind Bray's Kleider und auch zwei Bücher. Es gibt sogar ein Tisch mit Stühlen und auch ein Fernseher, der aber nicht mehr geht. Bray fühlt sich in seinem Zimmer wohl, auch wenn es zu Teil immer noch so ausschaut wie vor dem Virus.

Zimmer von Trudy
Trudys und Bradys Zimmer ist etwas größer als die anderen Räume. Da hier nicht nur ein großes Doppelbett steht, sondern auch ein Kinderbett, wirkt der Raum so nicht zu eingeengt. Der Blickfang des Zimmers ist ein großes Fenster. Weiter findet sich hier ein Kleiderschrank, ein Schreibtisch mit Stuhl und ein Bücherschrank indem Trudy mittlerweile einige Bücher, unter anderem Kinderbücher angesammelt hat. Ein Blick ins Zimmer reicht um festzustellen wer hier bei der Gestaltung die Hosen anhat. Typisch mädchenhaft zeigt sich der Raum im zarten Rose mit vielen Spielsachen, rosa Dekokissen, rosa Vorhängen und vielen gemalten und gestalterisch der kreativen Bildern an der Wand.

Zimmer von Ben & Patsy
Ben bewohnt ein Zimmer wie jeder von den Evermores im Krankenhaus. Wenn man sein Zimmer betritt, sieht man direkt an der Fensterfront seine Schreibtische, wo er unter anderen Skizzen für neue Sachen zeichnet und zum anderen kleine Sachen repariert, wozu er nicht in die 'Werkstatt' muss. Auf der linken Seite befindet sich der Schlafplatz von Ben, wo zwei Personen schlafen können. Gegenüber des Bettes steht der Schrank mit seinen Anziehsachen und links neben dem Schrank befindet sich das Bücherregal.

Zimmer von Matthew & Carly
Es ist simpel eingerichtet mit einem Schrank, einem etwas größerem Bett und eine kleine Couch mir einen runden Tisch. Sie teilt sich das Zimmer mit ihrem Partnerin.

Zimmer von Emsa
Das Zimmer 4 ist normal groß und ausgestattet mit der Grundversorgung sprich einem Bett, Tisch, Stuhl und einem Schrank. Den Tisch und den Stuhl findet man zum Fenster hin, da Emsa so bestmöglich das Licht vom Tagen nutzen möchte um zeichnen zu können. Auf dem Tisch liegen einige Stifte und Papier.

Das Bett steht zwischen Tür und Fenster an der linken Wand. An der rechten Wand, ungefähr gleich auf mit dem Bett, ist der Schrank zu finden. Der Inhalt ist gering, da Emsa nur wenige Kleidungsstücke besitzt und bis auf ein Messer, sowie ein altes Foto von Riley nichts Persönliches besitzt. Die Wand neben dem Bett ist mir ihren Zeichnungen bedeckt, die wie eine Collage angeordnet sind. Fest macht sie diese mit Baumharz, diese besorgt sie sich immer auf ihren Streifzügen durch die Natur und hebt es in einem Gefäß auf.


Zimmer von Shadow
Ich wohne wie die anderen im Krankenhaus und habe dort ein Zimmer. Viel gibt es darin nicht zu sehen, ist halt ein normales Zimmer mit einem Bett, einem Kleiderschrank und einem Nachtschränkchen, mehr nicht. Okay, okay, ja gut, ich habe eine ziemliche Waffensammlung an der Wand hängen, lauter Messer, sogar ein Schwert, aber die hängen nur an der Wand, die benutz ich nicht.

dritte Etage


Operations Saal
Der Operation Saal schaut aus wie nach einem Wirbelwind, den der Boden ist mit Verpackungen, Zetteln, Zeitungen, kaputte Schranktüren und OP Besteck bestückt. Es steht eine große Operationsliege in der Mitte des Raumes, wo eine Decke draufliegt. Die Wände sind weiß und aus Lack, damit man Schmutz besser abwaschen kann. Im Raum steht sogar eine große Stehlampe wie fürs Operieren wichtig war. Der OP-Saal wird nie benutz, außer es ist einer schwer verletzt aber auch da sollte man es sich überlegen den steril ist dieser Raum sicher nicht mehr. Die Schränke sind alle aufgerissen und zuteil kaputt ein paar Hängetüren liegen auf dem Boden.

Intensivstation
Damals ein Bereich für die schwerst Kranken oder die die besondere Pflege brauchten. Heute ist es unsteril und ist so was wie die Abstellkammer, kann zur Not auch als Zimmer genutzt werden.
Nach oben Nach unten
http://thetribe-dreamalive.forumieren.com
the virus
Admin
avatar


BeitragThema: Re: HQ der Evermores   Do 28 Sep 2017, 17:20

Allgemeines:

Die Räumlichkeiten die Trudy für ihr Projekt organisieren konnte sind nicht wirklich groß. Ihre Kita überstreckt sich gerade mal über über zwei Zimmer die sich in einem etwas abgelegenen Teil des Krankenhauses befinden.

Aufteilung der Zimmer:

Zimmer 1:

Kindergartenbereich (ehemaliges Schwesternzimmer)
-> Wird als regulärer Kindergartenbereich genutzt. Hier befinden sich eine Menge verschiedener Spielsachen die Trudy mit ihren Helfern organisieren konnte. Darunter Puzzles, Brettspiele, Puppen, Barbies, Stifte, Papier und Sitzmöglichkeiten.

Zimmer 2:
Schulbereich (Nebenraum des Schwesternzimmers, direkt durch den ersten Raum erreichbar aber auch durch die normale Tür zum Flur)
-> Dieser Raum wird von Trudy und ihren Helfern als Klassenzimmer benutzt. Hier stehen ca. 7 alte Schultische mit Stühlen. Sogar eine alte mehr oder weniger verranzte verschiebbare Tafel konnte organisiert werden.
Nach oben Nach unten
http://thetribe-dreamalive.forumieren.com
 
HQ der Evermores
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dream alive - The Tribe RPG :: Important Information :: Hintergrundinfos zum Forum und Inplay :: Evermores-
Gehe zu: