The Tribe RPG | Deutsch | FSK 18 | Szenentrennung
 
StartseitePortalFAQTeamAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Steckbrief

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Maaka

avatar


BeitragThema: Steckbrief   Sa 11 Feb 2017, 19:56

Maaka
Liebe nicht das Geschlecht, sondern den Menschen dahinter!


VOLLSTÄNDIGER NAME:
# Mark „Maaka“ Harris

SPITZNAME/PSEUDONYME:
# Maaka – bedeutet Mark auf Māori

GEBURTSORT, -TAG, MONAT, JAHR & ALTER:
# Dunedin // 12. Mai 1982 // 24 Jahre

BEZIEHUNGSSTATUS:
# Single - Ist darüber nicht traurig und denkt sich, wenn die richtige Person auftaucht, wird er sich schon verlieben. Maaka verliebt hat sich bis jetzt nicht ins Geschlecht verliebt, sondern immer in die Person an sich.

ICH UND MEIN TRIBE
HIER LEBE ICH, DASS IST MEIN ZUHAUSE

Tribe:
# Farmers

Seit wann:
# sechs Monate nach Gründung der Ecos

Aufgabe im Tribe: Welche Aufgabe hast du im Tribe?
# Mediziner

BEHAUSUNG:
# Haus 1 „Praxis“
* einfaches Haus, mit zwei größeren Räumen, zwei kleinen Räumen und zwei normale Räumen
- Raum 1 = Wartezimmer, kleiner Raum, mit mehreren Stühlen für die wartenden Patienten / Raum hat ein kleines Fenster
- Raum 2 = Behandlungsraum, grenzt direkt an das Wartezimmer und ist mit einer Tür abgegrenzt / Raum hat ein kleines Fenster / eine Liege, zwei Stühle und ein Schreibtisch stehen in den Raum
- Raum 3 & 4 = Schlafräume für Patienten, die länger vor Ort bleiben müssen / je Zimmer gibt es vier einfache Feldbetten als Schlafplatz und neben jedem Bett steht ein kleiner Schrank
Raum 5 = Behandlungsraum, grenzt an dem kleinem Lager / steht nur eine Art Liege für die Patienten zum drauflegen für die Behandlung
Raum 6 = Lager, einfaches kleines Lager, damit man nicht immer ins Privathaus laufen muss, hier werden nur fertige Salben gelagert
* Jeder Raum ist mit einer Tür abgegrenzt, Haupteingangstür kann zusätzlich mit einem Schloss gesichert werden / Lager ist wird immer nach dem Verlassen mit einem Schloss verriegelt

# Haus 2 „Wohnhaus“
* einfaches Holzhaus mit vier Räumen
- Raum 1 = Schlafzimmer, mit einem Doppelbett und einen Kleiderschrank, der gegenüber dem Bett steht / Raum hat ein Fenster
- Raum 2 = Wohnzimmer mit Bibliothek, in dem Zimmer steht ein großes Bücherregal, wo verschiedene Bücher zu finden sind / vor allem Bücher über Kräuter und Gifte, aber auch normale Bücher / in der Mitte des Raums steht ein runder Tisch, um den stehen mehrere Sessel / es gibt in Raum zwei Fenster
- Raum 3 = Lager, kleiner Raum, wo wichtige Sachen gelagert werden, wie Gefäße zum Herstellen von Salben / Raum hat kein Fenster
- Raum 4 = Küche/Labor, in diesen Raum werden die Salben hergestellt und auch Alkohol selbst hergestellt wird / Raum ist mit einer Feuerstelle ausgerüstet, dabei wurde darauf geachtet, dass der Boden aus Steine gebaut wurde / Raum hat ebenfalls ein Fenster, damit auch der Rauch entweichen kann
* Eingangstür ist immer mit einem Schloss verriegelt / alle anderen Räume werden nur durch Vorhänge aus Stoff abgegrenzt

# Allgemeines zu den Häusern
* verbauten Fenster sind einfache Glasscheiben, welche in einen Holzrahmen eingebaut wurden (Die Glasscheiben wurden von reisenden Händler verkauft (Glasmischung besteht aus Quarz und Asche, was sie nicht richtig durchsichtig machen))
* vor jedem Fenster hängt ein einfacher Vorhang aus Stoff, womit der Raum tagsüber verdunkelt werden kann

MEIN UNIVERSUM
FAMILIE UND FREUNDE

# Eva Harris // 60 Jahre // Krankenschwester // verstorben am Virus
* Hatte immer ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter, wenn man von den normalen Konflikten in der Pubertät absieht.

# Caleb Harris // 65 Jahre // Arzt // verstorben am Virus
* Schaute immer zu seinem Vater auf und wollte genauso wie dieser Arzt werden.

# Edward "Aruera"Harris // 19 Jahre // verschwunden
* Das Verhältnis zwischen den beiden war immer gut, da zwischen ihn ein gewisser Altersunterschied besteht. Er würde ihr immer helfen, egal in welcher Situation er steckt.

ERHEBE DEINE STIMME,
STÖCKE UND STEINE KÖNNTEN MIR DIE KNOCHEN BRECHEN.

CHARAKTER:
# Ist für ihn das wichtigste, was es gibt, er kann es nicht ab, wenn jemand hilfloses keine Hilfe bekommt.
# Bewertet den Mensch nicht aufgrund seines Aussehen oder der Tribezugehörigkeit, er empfängt jeden mit offenen Armen.
# Ohne Geduld, würde er nicht da stehen wo er nun nach dem Virus steht, denn ohne diese könnte er gar keine Patienten behandeln.
# Er geht immer mit einer positiven Einstellung an den Herausforderungen heran.
# Ist nicht starr in einem Schema festgefahren, sondern passt sich immer an, so dass er ein optimales Ergebnis erzielen kann.
# Geht Streitereien lieber aus den Weg, anstatt diese auszutragen.
# Kann sehr gut auf Menschen eingehen und diese mit seinen Worten beruhigen.
# Er liebt es, seinen Horizont mit neuem Wissen zu erweitern.

# Sein eigen erbrachten Leistungen begutachtet eher selbstkritisch und meint immer, es hätte noch besser sein können.
# Kann Gefühle schlecht zum Ausdruck bringen.
# Wenn er eine Person liebt, wird er häufiger etwas eifersüchtig.
# Ist etwas feige, wenn es darum geht zu kämpfen.
# Manchmal etwas besserwisserisch und möchte am liebsten immer Recht haben.
# Wirkt manchmal auf andere langweilig, da er sich vor allem mit seiner Medizin und so beschäftigt.
# Direkt nachdem Aufstehen ist er sehr mürrisch.
# Sollte man ihn enttäuscht haben, so ist er sehr nachtragend.

FÄHIGKEITEN:
# Kennt sich gut aus mit Kräuter, egal ob sie für den Menschen vom Vorteil oder Nachteil sind.
# Hat viele Bücher über Medizin gelesen als Jugendlicher und weiß was er zu tun hat, wenn jemand verletzt ist.
# Weiß wie man Alkohol erstellt.

# Kochen kann Maaka nicht, da brennt ihm das Essen eher an als alles andere.
# Kämpfen ist für den Mediziner nichts, er sieht sich eher in einer Unterstützenden Rolle.
# für die Jagd ist der Mediziner nicht zu gebrauchen

X Fakten:
# liebt es am Lagerfeuer zu sitzen und mit seiner Gitarre zu spielen und zu singen
# hatte bis jetzt noch keine richtige Beziehung
# trinkt nur sehr selten Alkohol
# würde sich im Notfall gegen seinen Tribe stellen, wenn dieser versuchen würde, ihn daran zu hindern einer verletzten Person zu helfen

BESITZTÜMER:
# Bücher über Kräuter und Gifte
# Kräutersichel
# verschiedene Gerätschaften um seine Salben herzustellen
# Gitarre

AUSSEHEN:

Statur/Größe:
# normal schlank gebaut / 1,83 m

Haarfarbe:
# blond

Augenfarbe:
# braun mit leichten Grünstich

Kleidungsstil:
# lässig, Jeans oder Jogginghose + T-Shirt oder ein schlichten Hemd

Besonderheiten:
# ein paar Narben am Oberkörper

GESCHRIEBEN IN DIESEN WÄNDEN
SIND DIE GESCHICHTEN, DIE ICH NICHT ERKLÄREN KANN.

Geschichte vor und nach dem Virus
# Geboren vor 24 Jahren im Krankenhaus von Dunedin, wo seine Mutter arbeitete.
# Mutter nahm sich am Anfang viel Zeit für die Erziehung und blieb länger als sie musste zu Hause.
# Bekam mit fünf Jahren eine Schwester, so dass die Mutter erst wieder mit der Arbeit anfing, wo die Schwester 5 Jahre war und in den Kindergarten und Co ging
# Maaka war immer ein begeisterter Schüler und wollte schon recht schnell gute Noten schreiben.
# Wusste schon mit 10 Jahren, dass später selber so werden wollte wie sein Vater, also Arzt.
# Erste Mal verliebt sein, war mit 14 Jahren, doch die „Beziehung“ hielt nicht lange.
# Mit 16 Jahre verliebte er sich in einen Jungen, aber ihm war es immer egal, was andere zu ihn sagten deswegen.
# Fing an, in dem Jahr wo der Virus ausbrach, sich schon nach einer passenden Uni für sein Medizinstudium auszusuchen.
# Arbeitete in seiner Freizeit als Zeitungsjunge, damit er sich verschiedene Bücher über Medizin oder ähnliche Themen zu kaufen.
# Verspürte Angst, wo 1999 die ersten Infos über einen neuen Virus um die Welt gingen.
# Für ihn brach eine Welt zusammen, wo seine Eltern an den Virus erkrankten und dann verstarben.
# Kümmerte sich immer gut um seine Schwester, bis sie irgendwann nicht mehr zurückkam vom Wasser holen.
# Auf der Suche nach seiner Schwester traf er auf die Ecos und schloss sich diesen an in der Hoffnung so eine größere Chance zu haben.
# Wurde der Mediziner der Ecos und konnte das ein oder andere wissen mit einbringen, da er recht früh anfing sich mit verschiedenen Kräutern zu beschäftigen.
# Auch das ein oder andere Wissen von seinen Eltern über Versorgung von bestimmten Verletzungen halfen ihn weiter.
# Fing an, sein Wissen immer weiter auszubauen und auch nach neuem Wissen sich umzuschauen, so lernte er aus Büchern, aber auch fahrenden Händlern, wie man aus den gegebenen Mitteln Alkohol herstellen kann, welcher natürlich anders ist, wie der von früher.
# War sehr frustriert, nach den Angriffen auf die Ecos, da er dort feststellen musste, egal was er wusste, er würde es nicht schaffen, jedem zu helfen, da die Medizin nun eine andere war wie früher.
# Als die Pläne aufkamen, eine alte Farm wieder zu eröffnen, setzte sich Maaka an den Entwurf, eine eigene Praxis auf die Beine zu stellen.
# Kapselte sich für einige Wochen von den Ecos ab, da er etwas Zeit für sich brauchte
# Wollte während Zeit noch einmal auf die Suche nach seiner Schwester begeben, doch entschied sich dagegen, da er nicht mehr an ihr Überleben glaubte.
# Half wie jeder andere aus dem Tribe tatkräftig mit, wo die Farm erbaut wurde, dabei halfen die Mallrats mit.
# Eröffnete nach Fertigstellung der Farm und der Praxis diese und schwor sich, jeden zu helfen, der seine Hilfe benötigte.

AM ENDE DER STRASSE
KANN ICH DICH IMMER NOCH NICHT GEHEN LASSEN.

ANDERE GESICHTER:
# @Akito
# @Ben
# @Matt
# @Paige
# @Zera

AVATARPERSON:
# Keith Harkin

USERNAME
# Micha

STECKBRIEFWEITERGABE?:
[ ] Ja [x] Nein

CHARAKTERWEITERGABE?:
[ ] Ja [x] Nein
Nach oben Nach unten
 
Steckbrief
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ryan* - Steckbrief
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dream alive - The Tribe RPG :: Die Anmeldung :: Maaka-
Gehe zu: